ISOSPEED - TIPS FOR KINGS

ISOSPEED - TIPS FOR KINGS

ISOSPEED - TIPS FOR KINGS

Materialien

Polypropylen & Polyamid eignen sich besonders für den Einsatz bei engem Saitenbild (hohe Saitenanzahl), da diese Materialien ein darmähnliches Spannungs-/Dehnungsverhalten haben.

Diese Kunststoffe sind auch sehr gut zur Bespannung von kleinen Schlagflächen geeignet und werden in der Hybrid Variante bevorzugt für Quersaiten eingesetzt.

 

Saitenbild

Durch ein enges Saitenbild(hohe Anzahl von Quer- und Längssaiten), wird die Ballkontrolle verbessert, die Spinannahme aber leicht reduziert. Gleichzeitig erfordert ein enges Saitenbild ein niedriges Spanngewicht.
Bei offenem Saitenbild gilt es ein höheres Spanngewicht einzusetzen. Dadurch wird der Ball stärker beschleunigt und erhält mehr Spin.

Die Saiten Professional, Control, Energetic 1.2 und Pulse 1.2 eignen sich sehr gut für ein enges Saitenbild.
Die Saiten Pyramid, Energetic Plus, Energetic 1.3, Pulse 1.3 und Tournament Plus 1.3 eignen sich sehr gut für ein offenes Saitenbild.

Saitendurchmesser

Saiten mit einem geringen Durchmesser (1,20 mm / 17) erzielen eine höhere Ballbeschleunigung. Sie eignen sich besonders gut für Schläger mit engem Saitenbild und kleiner Schlagfläche.
Energetic 1.2, Pulse 1.2 und Professional.

Bei höherem Saitendurchmesser (1,30 mm / 16) erhält der Spieler eine Saite mit höherer Lebensdauer. Sie werden bevorzugt bei Schlägern mit offenem Saitenbild und großer Schlagfläche eingesetzt.
Pyramid, Control, Energetic Plus, Energetic 1.3, Pulse 1.3 und Tournament Plus 1.3.

Schlagflächengröße

Bei Schlägern mit geringer Schlagflächengröße, sollte eine dünne und weiche Saite bevorzugt werden. Die Ballbeschleunigung wird dadurch deutlich erhöht.

Bei Schlägern mit großer Schlagfläche sollten, zur Steigerung der Ballkontrolle, Saiten mit hohem Durchmesser verwendet werden.

Spanngewicht

Wird der Schläger mit geringem Gewicht bespannt, erhält der Ball mehr Beschleunigung und Spin. Der Tennisschläger wird durch das niedrige Spanngewicht weniger verzogen, gleichzeitig verringert sich aber die Ballkontrolle.

Bei hohem Spanngewicht wird die Ballkontrolle gesteigert, die Saiten verschieben sich kaum. Die Ballbeschleunigung nimmt bei hoher Saitenspannung allerdings etwas ab.

Dank des Pre-Stretched-Verfahrens eignen sich die Saiten Energetic und Energetic Plus besonders für eine Bespannung mit niedrigem Gewicht.

Ich hoffe der Beitrag war für euch nützlich, und ihr könnt in Zukunft besser die richtige Wahl bei der Saite treffen. 

Alex Zetner